Der Verein „Schöner Ausblick“ e.V. ruft zu einer Teilnahme an der Großdemo in Wiesbaden vor dem Hessischen Landtag in der kommenden Woche auf. Veranstalter der Demonstration ist die bundesweit tätige Initiative „Vernunftkraft.de“. Vergangene Woche überreichten „Schöner Ausblick“, VERNUNFTKRAFT und Bürgerinitiativen aus Hessen  gemeinsam eine Petition an den Hessischen Wirtschaftsminister Rentsch in Wiesbaden. 15.000 hessische Bürgerinnen aus 60 Bürgerinitiativen äußerten in der Petition ihren Unmut über die derzeitige Praxis der Umsetzung der Energiewende unter dem Motto „Windkraft ja, aber…“. 

Mit der angemeldeten Demonstration vor dem Hessischen Landtag möchten die Veranstalter von Vernunftkraft.de nun nochmals auf die Notwendigkeit einer sozial- und umweltverträglichen Umsetzung von Windkraftprojekten hinweisen.

Mit unserer Teilnahme an der Demonstration unterstützen wir eine landes- und bundesweite Bewegung für verantwortliche Windkraftplanung, organisiert von VERNUNFTKRAFT. Wir sind überzeugt, dass die Politik nur gemeinsam mit den Bürgern verantwortliche Lösungen in der Energiepolitik entwickeln kann, und nur dann unsere Heimat lebenswert bleibt! Die rasante Zunahme an Bürgerinitiativen alleine in Hessen zeigt aus unserer Sicht, wie grundlegend die Thematik mittlerweile für die Bürger ist.

Vor genau drei Jahren hat die Alsfelder Stadtverordnetenversammlung einstimmig beschlossen, einen eigenen Teil-Flächennutzungsplan Windenergie aufzustellen. Damit hat die Stadt einen die wichtigste Voraussetzung geschaffen, um eine sozial- und umweltverträgliche Windkraftplanung unter Einbeziehung und Mitwirkung der Bürger realisieren zu können. Auch Ministerpräsident Volker Bouffier und Minister Rentsch haben sich nach Übergabe der Petition bereits deutlich kritischer bezüglich der Fehlplanungen der Windenergie geäußert. Es gibt aber leider nach wie vor ein enormes Informations-Defizit unter den Politikern auf Landesebene. Die tatsächliche Dimension der Planungen und die damit verbundene gravierende Gefährdung der Lebensqualität vor Ort sind vielen amtierenden und kandidierenden Landespolitikern nicht bewusst. Nun gilt es, vor der bevorstehenden Landtags- und Bundestagswahl nochmals ein Zeichen zu setzen. Grundsätzlich ist es sinnvoll, die Energie aus Wind, Sonne, Biomasse und Co. stärker zu nutzen. Die entscheidende Frage ist jedoch, an welchen Orten und mit welchen Methoden.

Die Demonstration findet vor dem Hessischen Landtag statt am Samstag 14.9.13 von 10:55 Uhr bis „fünf vor zwölf.“ Gemeinsam mit der Bürgerinitiative Gegenwind Vogelsberg ist für die Fahrt nach Wiesbaden ein Bus organisiert.

Interessierte melden sich bitte bei Frau Dr. Scheuing (06631) 776981, Email:  sekretariat@ausblick-elbenrod.de