„Der Windkraftstandort Elbenrod war nicht zu verhindern.“ Mit dieser Feststellung kommentierte gestern die Vogelsberger CDU die tags zuvor in der Regionalversammlung erfolgte Verabschiedung des Regionalplans, die auch eine Entscheidung über Windkraftstandorte beinhaltete. Ulrich Künz und Dr. Hans Heuser von der CDU, Rudolf Marek und Matthias Weitzel von der SPD und FW-Vertreter Friedel Kopphatten aber durch einen zusätzlichen Satz im Beschlusstext erreichen können, dass ein Abstand von 1000 Metern zur nächsten Wohnbebauung festgeschrieben worden ist.

http://www.oberhessische-zeitung.de/lokales/vogelsbergkreis/landkreis/9061543.htm

Oberhessische Zeitung vom 24. Juni 2010